TÄTIGKEITSFELDER

Unse­re Kanz­lei bie­tet Man­dan­ten ein umfas­sen­des Leis­tungs­spek­trum in pri­vat­recht­li­chen, wirt­schafts­recht­li­chen und gesell­schafts­recht­li­chen Ange­le­gen­hei­ten, sowie in Fra­gen des Straf- und Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­rechts. Ver­schaf­fen Sie sich einen kur­zen Über­blick über unse­re Tätig­keits­be­rei­che.

All­ge­mei­nes Zivil­recht

Unter das all­ge­mei­ne Zivil­recht fal­len ins­be­son­de­re Fra­gen und Pro­ble­me aus dem Kauf­recht, Werk­ver­trags­recht, Scha­dens­er­satz­recht, Rei­se­recht.
Neben der anwalt­li­chen Tätig­keit nach Abschluss eines Ver­tra­ges bera­ten wir Sie auch im Bereich von Ver­trags­ge­stal­tun­gen. Eine sorg­fäl­ti­ge Ver­trags­ge­stal­tung hilft, lang­wie­ri­ge Aus­ein­an­der­set­zun­gen schon zu Beginn der Geschäfts­be­zie­hung zu ver­mei­den.

Schwer­punk­te unse­rer Tätig­keit sind dabei:

  • Abwehr von unbe­rech­tig­ten For­de­run­gen
  • Über­prü­fung von Kauf­ver­trä­gen, Gewähr­leis­tungs­recht
  • Durch­set­zung oder Abwehr von Scha­dens­er­satz­for­de­run­gen

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­de­re: Rechts­an­walt Alex­an­der Bay, Rechts­an­wäl­tin Mar­ti­na Käh­ler und Rechts­an­walt Jör­an Bert­mann.

Arbeits­recht

Das Arbeits­recht regelt die Rechts­be­zie­hun­gen zwi­schen Arbeit­ge­bern und Arbeit­neh­mern. Für den Arbeit­neh­mer geht es dabei um den Schutz sei­nes Arbeits­plat­zes, für den Arbeit­ge­ber um die Durch­set­zung der Unter­neh­mens­po­li­tik. Wegen der beson­de­ren Bedeu­tung des Arbeits­plat­zes für ein erfüll­tes Leben haben Gesetz­ge­ber und Recht­spre­chung zahl­rei­che Schutz­me­cha­nis­men geschaf­fen, die bei einer erfolg­rei­chen Rechts­durch­set­zung zu beach­ten sind.

Schwer­punk­te unse­rer Tätig­keit sind dabei:

  • Bera­tung in Fra­gen der Betriebs­ver­fas­sung
  • Durch­füh­rung von Kün­di­gungs­schutz­pro­zes­sen
  • Hil­fe bei Abmah­nun­gen
  • Über­prü­fung von Arbeits­ver­trä­gen und Arbeits­zeug­nis­sen
  • Ver­hand­lun­gen über Abfin­dun­gen
  • Durch­set­zung arbeits­ver­trag­li­cher Rech­te des Arbeit­neh­mers und Arbeit­ge­bers

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Rechts­an­walt & Notar Coob Buss und Rechts­an­walt Jör­an Bert­mann.

Bau- und Archi­tek­ten­recht

Das Bau- und Archi­tek­ten­recht ist in den letz­ten Jah­ren beson­ders stark durch die Recht­spre­chung der Ober­ge­rich­te geprägt wor­den.  Die Kennt­nis die­ser Recht­spre­chung ist damit Vor­aus­set­zung für eine effek­ti­ve Rechts­durch­set­zung.

Schwer­punk­te unse­rer Tätig­keit sind dabei:

  • Effek­ti­ve Beweis­si­che­rung
  • Ent­wurf und Prü­fung von Bau­ver­trä­gen
  • Pro­ble­me im Gewähr­leis­tungs­recht
  • Siche­rung von Ver­gü­tungs­an­sprü­chen

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Fach­an­walt für Bau- & Archi­tek­ten­recht Bernd Hin­richs und Rechts­an­walt Ihno Len­gert.

Bau­trä­ger­recht

Das Bau­trä­ger­recht regelt die Gestal­tung von Bau­trä­ger­ver­trä­gen, die Gewähr­leis­tung und Haf­tung von Bau­trä­gern gegen­über den Erwer­bern sowie die Zah­lungs­ver­pflich­tung der Erwer­ber gegen­über den Bau­trä­gern nach der Mak­ler und Bau­trä­ger­ver­ord­nung.

Bau­trä­ger­ver­trä­ge sind zumeist kom­ple­xe Rege­lungs­wer­ke, die einer­seits werk­ver­trag­li­che und kauf­ver­trag­li­che Ele­men­te umfas­sen, fer­ner aber auch Fra­gen der-, Archi­tek­ten- und Inge­nieur­leis­tun­gen beinhal­ten. Dem Wesen nach ist der Bau­trä­ger­ver­trag ein Werk­ver­trag, der die Errich­tung eines Gebäu­des oder eines ver­gleich­ba­ren Bau­wer­kes auf einen Grund­stück zum Gegen­stand hat und zugleich die Ver­pflich­tung des Unter­neh­mers beinhal­tet, dem Bestel­ler das Eigen­tum an dem Grund­stück zu über­tra­gen.

Die Kanz­lei Win­ter­hoff Buss ver­fügt über eine beson­de­re Kom­pe­tenz in allen Berei­chen des Bau­trä­ger­rechts. Seit vie­len Jah­ren bera­ten und ver­tre­ten wir nam­haf­te Man­dan­ten und Auf­trag­ge­ber.

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Fach­an­walt für Bau- & Archi­tek­ten­recht Bernd Hin­richs und Rechts­an­walt Ihno Len­gert.

Beam­ten­recht

Der Staat und auch ande­re juris­ti­sche Per­so­nen des öffent­li­chen Rechts bedür­fen natür­li­cher Per­so­nen, um hand­lungs­fä­hig zu sein. Die­se Auf­ga­be wird vom Öffent­li­chen Dienst wahr­ge­nom­men. Das Beam­ten­recht, als Teil­ge­biet des öffent­li­chen Rechts, regelt das Ver­hält­nis des Beam­ten zu sei­nem Dienst­herrn. Es betrifft eine Viel­zahl von Beru­fen und erfor­dert eine prä­zi­se Beherr­schung der zugrun­de­lie­gen­den Rechts­ma­te­rie.

Die Kanz­lei Win­ter­hoff Buss ver­fügt über eine jah­re­lan­ge Erfah­rung und Spe­zia­li­sie­rung  in die­sem anspruchs­vol­len Rechts­ge­biet und bie­tet Ihnen pro­fes­sio­nel­le und aktu­el­le Unter­stüt­zung in allen Fra­gen des Beam­ten­rechts.

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Notar & Fach­an­walt für Ver­wal­tungs­recht Dani­el Wede­wardt und Rechts­an­wäl­tin Alis­sa Kra­mer.

Erbrecht

Das Erbrecht regelt, was nach dem Tode eines Men­schen mit sei­nem Nach­lass geschieht. Dabei legen wir Wert dar­auf, ein­ver­nehm­li­che Lösun­gen zwi­schen den Hin­ter­blie­be­nen zu ermög­li­chen.

Schwer­punk­te unse­rer Tätig­keit sind dabei:

  • Aus­ein­an­der­set­zung von Erben­ge­mein­schaf­ten
  • Bera­tung über die Aus­schla­gung einer Erb­schaft, Prü­fung von Haf­tungs­fra­gen
  • Bera­tung zur Tes­ta­ments­ge­stal­tung oder zur vor­weg­ge­nom­me­nen Erb­fol­ge
  • Durch­set­zung und Abwehr von Pflicht­teils­an­sprü­chen
  • Tes­ta­ment­voll­stre­ckung

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Rechts­an­wäl­tin & Nota­rin Hel­ga Albers und Rechts­an­wäl­tin Mar­ti­na Käh­ler.

Fami­li­en­recht

Das Fami­li­en­recht ord­net die Rechts­be­zie­hun­gen zwi­schen Men­schen, die durch Ver­wandt­schaft, Ehe oder Lebens­part­ner­schaft mit­ein­an­der ver­bun­den sind. Ein wei­te­rer Aspekt des Fami­li­en­rechts ist der Bereich der Pfleg­schaft und Betreu­ung. Wir hel­fen Ihnen, den Über­blick über die­se kom­pli­zier­te Rechts­ma­te­rie zu behal­ten.

Schwer­punk­te unse­rer Tätig­keit sind:

  • Gestal­tung von Ehe­ver­trä­gen
  • Durch­set­zung und Abwehr von Unter­halts­an­sprü­chen
  • Sor­ge­rechts- und Umgangs­rechts­strei­tig­kei­ten
  • Vater­schafts­festel­lung / Vater­schafts­an­fech­tung
  • Ver­mö­gens­aus­ein­an­der­set­zung
  • Ver­tre­tung bei Tren­nung und Schei­dung
  • Ver­fah­rens­bei­stand gem. § 158 FamFG (Anwalt des Kin­des)

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Nota­rin & Fach­an­wäl­tin für Fami­li­en­recht Hel­ga Albers und Fach­an­walt für Fam­li­en­recht Alex­an­der Bay.

Gesell­schafts­recht

Im Bereich des Gesell­schafts­rechts bera­ten und ver­tre­ten wir Sie in Fra­gen der Ver­trags­ge­stal­tung, Ver­trags­ver­hand­lun­gen und Haf­tungs­fra­gen zu Gesell­schafts­for­men. Dabei ver­tre­ten wir sowohl Gesell­schaf­ter wie Geschäfts­füh­rer oder sons­ti­ge Betei­lig­te.

Schwer­punk­te unse­rer Tätig­keit sind:

  • Grün­dung von Gesell­schaf­ten, Wahl der opti­ma­len Rechts­form
  • Pla­nung und Umset­zung der Unter­neh­mens­nach­fol­ge
  • Unter­neh­mens­über­tra­gung
  • Bera­tung und Ver­tre­tung bei Strei­tig­kei­ten unter Gesell­schaf­tern

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Rechts­an­walt & Notar Rai­ner Win­ter­hoff und Notar & Fach­an­walt für Han­dels- & Gesell­schafts­recht Coob Buss und Rechts­an­walt Jör­an Bert­mann.

Gewerb­li­cher Rechts­schutz

Der Gewerb­li­che Rechts­schutz ist ein recht­li­ches Spe­zi­al­ge­biet mit über­ge­ord­ne­ter wirt­schaft­li­cher Bedeu­tung. Als umfas­sen­der Ober­be­griff zum Schut­ze der geis­tig-gewerb­li­chen Betä­ti­gung im wirt­schaft­li­chen Wett­be­werb umfasst er Vor­schrif­ten des Patent-, Gebrauchs­mus­ter-, Geschmacks­mus­ter-, Mar­ken- und Wett­be­werbs­rechts.

Fra­gen des Gewerb­li­chen Rechts­schut­zes sind oft sehr kom­ple­xer Natur. Sie erfor­dern eine ganz­heit­li­che Per­spek­ti­ve auf das gesam­te unter­neh­me­ri­sche Ver­hal­ten sowie gro­ße Erfah­rung bei der Lösungs­fin­dung. Die Kanz­lei Win­ter­hoff Buss bie­tet Ihnen durch lang­jäh­ri­ge Erfah­rung und gro­ße Bera­tungs­kom­pe­tenz pro­fes­sio­nel­le Unter­stüt­zung bei der Erar­bei­tung wirt­schaft­lich sinn­vol­ler Lösun­gen.

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Rechts­an­walt & Notar Dani­el Wede­wardt und Rechts­an­wäl­tin Alis­sa Kra­mer.

Immo­bi­li­en­recht

Ob Erwerb, Ver­kauf, Pla­nung, Bau oder Belas­tung (Grund­schul­den, Hypo­the­ken) – Das Immo­bi­li­en­recht ist einer unse­rer lang­jäh­ri­gen Kanz­lei­schwer­punk­te.

Als über­grei­fen­des Rechts­ge­biet ist es nicht in einem ein­heit­li­chen Gesetz abschlie­ßend gere­gelt, son­dern betrifft viel­mehr unter­schied­lichs­te Rege­lungs­wer­ke.
Seit vie­len Jah­ren bera­ten und ver­tre­ten wir nam­haf­te Man­dan­ten in allen Fra­gen rund um das The­ma Immo­bi­li­en. Durch das der Kanz­lei ange­schlos­se­ne Nota­ri­at erhal­ten unse­re Auf­trag­ge­ber bei­spiels­wei­se auch alle woh­nungs­ei­gen­tums­re­le­van­ten Dienst­leis­tun­gen aus einer Hand.

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Fach­an­walt für Bau- & Archi­tek­ten­recht Bernd Hin­richs und Rechts­an­walt & Notar Dani­el Wede­wardt.

Inter­net­recht

Genau genom­men gibt es kein „Inter­net­recht“ – viel­mehr gel­ten im Inter­net grund­sätz­lich die­sel­ben Rechts­re­geln wie bei per­sön­li­chen Rechts­ge­schäf­ten. Aber im Inter­net lau­ern durch­aus Fal­len – mit einem Maus­klick kön­nen Ver­trä­ge geschlos­sen wer­den. Vor allem tum­meln sich seit eini­ger Zeit im Inter­net „win­di­ge“ Geschäf­te­ma­cher, deren Web­sei­ten dar­auf abzie­len, Besu­cher zum Abschluss von ent­gelt­li­chen Ver­trä­gen zu brin­gen, obwohl das Ange­bot gra­tis zu sein scheint. Sol­che For­de­run­gen kön­nen wir abwen­den.

Schwer­punk­te unse­rer Tätig­keit sind hier:

  • Abwehr von Abmah­nun­gen, File­sha­ring
  • Abwehr von unbe­rech­tig­ten For­de­run­gen
  • Pro­ble­me auf ebay.de

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Rechts­an­walt Jör­an Bert­mann und Rechts­an­wäl­tin Alis­sa Kra­mer.

Kauf­ver­trags­recht

Das Kauf­ver­trags­recht ist Bestand­teil des Zivil­rechts und im Bür­ger­li­chen Gesetz­buch gere­gelt. Es regelt die Rechts­be­zie­hung zwi­schen Käu­fer und Ver­käu­fer. Hier­bei geht es nicht nur um die Erfül­lung kauf­ver­trag­li­cher Pflich­ten wie Zah­lung des Kauf­prei­ses und Abnah­me des Kauf­ge­gen­stan­des, son­dern auch um den gesam­ten Bereich der Sach­män­gel­haf­tung. Beson­de­re Bedeu­tung kommt dem Kauf­recht im Inter­net zu. Oft­mals erge­ben sich hier unge­ahn­te Pro­blem­kon­stel­la­tio­nen, die wir auch durch unse­re Kom­pe­tenz und Erfah­rung im Bereich Online­recht pro­fes­sio­nell für unse­re Man­dan­ten lösen.

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Rechts­an­wältin Mar­ti­na Käh­ler und Rechts­an­walt Jör­an Bert­mann.

Kom­mu­nal­ab­ga­ben­recht

Das Kom­mu­nal­ab­ga­ben­recht ist ein Teil­ge­biet des öffent­li­chen Rechts. Es regelt sämt­li­che öffent­li­che Abga­be­sach­ver­hal­te, die von der Kom­mu­ne (Gemein­de, Kreis, Gemein­de­ver­band) gegen­über Ihren Ein­woh­nern bzw. juris­ti­schen Per­so­nen in ihrem Gemein­de­ge­biet gefor­dert wer­den kön­nen.

Zur „Kom­mu­nal­ab­ga­be“ gehört ins­be­son­de­re auch die kom­mu­na­le Steu­er. Die Bun­des­län­der haben zur wei­te­ren Aus­ge­stal­tung jeweils Kom­mu­nal­ab­ga­ben­ge­set­ze (KAG) erlas­sen.

Die Kanz­lei Win­ter­hoff Buss steht Ihnen auf­grund ihrer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung im Bereich Kom­mu­nal­ab­ga­ben­recht mit qua­li­fi­zier­tem Rechts­rat zur Ver­fü­gung.

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Notar & Fach­an­walt für Ver­wal­tungs­recht Dani­el Wede­wardt und Rechts­an­wäl­tin Alis­sa Kra­mer.

Land­wirt­schafts­recht

Ost­fries­land ist immer noch land­wirt­schaft­lich geprägt. Dabei sind Land­wir­te gera­de in den letz­ten Jah­ren immer stär­ker mit wirt­schaft­li­chen Pro­ble­men kon­fron­tiert. Im Land­wirt­schafts­recht hängt eine erfolg­rei­che Bera­tung beson­ders davon ab, dass Ihr Anwalt nicht nur die spe­zi­el­le Rechts­ma­te­rie kennt, son­dern auch die die tat­säch­li­chen Ver­hält­nis­se in einem land­wirt­schaft­li­chen Betrieb.

Unse­re Tätig­keits­schwer­punk­te sind dabei vor Allem:

  • Durch­set­zung von Pacht­rech­ten
  • Bera­tung im land­wirt­schaft­li­chen Erbrecht – ins­be­son­de­re dem Höfe­recht
  • Hil­fe bei Fra­gen zur Milch­quo­ten­re­ge­lung
  • Hof­über­ga­be­recht
  • Tier­hal­ter­haf­tung
  • Umwelt­schutz­recht
  • Vieh­kauf

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Rechts­an­wäl­tin & Nota­rin Hel­ga Albers und Notar & Fach­an­walt für Agrar­recht Coob Buss.

Medi­zin­recht

Das Medi­zin­recht regelt die recht­li­chen Bezie­hun­gen und Haf­tungs­an­sprü­che zwi­schen Ärz­ten und Pati­en­ten. Dar­über hin­aus umfasst es die Hono­rie­rung von Pri­vat- oder auch Kas­sen­pa­ti­en­ten. Eben­falls zum Medi­zin­recht gehört die Appro­ba­ti­ons­ord­nung. Die­se beschreibt die Aus­bil­dung mit samt den dazu­ge­hö­ri­gen Prü­fun­gen für Medi­zi­ner. Wei­te­re wich­ti­ge Berei­che sind das Kran­ken­haus­recht, das Pfle­ge­be­rufs­recht und das Apo­the­ker­recht.

Schwer­punk­te unse­rer Tätig­keit sind:

  • Pati­en­ten­recht
  • Zivil- und straf­recht­li­che Haf­tung
  • Regu­lie­rung von Haft­pflicht­fäl­len
  • Ver­gü­tung
  • Ver­trags-, straf- und wett­be­werbs­recht­li­che Fra­gen
  • Ver­trä­ge
  • Zulas­sung, Ver­trieb und Haf­tung
  • Kran­ken- und Kran­ken­ta­ge­geld
  • Kos­ten­er­stat­tung
  • Pati­en­ten­ver­fü­gung und Vor­sor­ge­voll­macht

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Rechts­an­wäl­tin Alis­sa Kra­mer.

Miet­recht

Die Woh­nung und das Haus eines Men­schen stel­len sei­nen Lebens­mit­tel­punkt dar. Dar­um ist gera­de das Miet­recht vom Gesetz­ge­ber weit­ge­hend regu­liert wor­den. Die Recht­spre­chung hat die­ses Rechts­ge­biet wei­ter aus­dif­fe­ren­ziert, so dass ohne genaue Kennt­nis der aktu­el­len Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs eine miet­recht­li­che Aus­ein­an­der­set­zung nicht effek­tiv geführt wer­den kann.

Unse­re Tätig­keits­schwer­punk­te sind dabei vor Allem:

  • Abschluß und Been­di­gung des Miet­ver­tra­ges
  • Ände­rung des Miet­ver­tra­ges
  • Miet­zah­lun­gen
  • Neben­kos­ten­ab­rech­nung
  • Schön­heits­re­pa­ra­tu­ren

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Rechts­an­walt Alex­an­der Bay und Rechts­an­walt Ihno Len­gert.

Steu­er­recht

Das Steu­er­recht, als Teil­ge­biet des Öffent­li­chen Rechts, regelt die Fest­set­zung und Erhe­bung von Steu­ern. Der Begriff Steu­er­recht meint die Gesamt­heit der Rechts­nor­men unse­rer Rechts­ord­nung, die sich – im wei­tes­ten Sinn – auf Steu­ern bezie­hen. Die­se schaf­fen und regeln die Rechts­be­zie­hun­gen (Rech­te und Pflich­ten) zwi­schen den Trä­gern der Steu­er­ho­heit und den ihnen unter­wor­fe­nen natür­li­chen und juris­ti­schen Per­so­nen.

Durch unse­re lang­jäh­ri­ge Exper­ti­se sowie regel­mä­ßi­ge Wei­ter­bil­dung auf dem Gebiet des Steu­er­rechts berät und ver­tritt unse­re Kanz­lei Sie in allen Fra­gen die­ses kom­ple­xen Rechts­ge­biets.

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Rechts­an­walt Bernd Hin­richs.

Ver­kehrs­straf­recht und Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­recht

Jeder­mann kann plötz­lich und unver­hofft mit dem Gesetz in Kon­flikt gera­ten. Sobald Sie als Beschul­dig­ter mit dem Vor­wurf einer Straf­tat oder Ord­nungs­wid­rig­keit kon­fron­tiert wer­den, soll­ten Sie sofort einen Anwalt ein­schal­ten.

Unse­re Tätig­keits­schwer­punk­te sind dabei vor Allem:

  • Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­recht
  • Ver­kehrs­straf­recht
  • Wirt­schafts­straf­recht

Ver­kehrs­straf­recht und Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­recht:

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Fach­an­walt für Ver­kehrs­recht, ADAC-Ver­trags­an­walt Gerold Det­mers und Rechts­an­wältin Mar­ti­na Käh­ler.

Wirt­schafts­straf­recht:

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Rechts­an­walt Bernd Hin­richs und Rechts­an­walt & Notar Coob Buss.

Ver­kehrs­recht

Jeder­mann kann in einen Ver­kehrs­un­fall ver­wi­ckelt wer­den, auch ohne eige­nes Ver­schul­den. Genau­so leicht kann ein Ver­stoß gegen Vor­schrif­ten des Stra­ßen­ver­kehrs­rechts pas­sie­ren. Sol­che Ange­le­gen­hei­ten aus dem Ver­kehrs­recht sind oft­mals mit jeder Men­ge Ärger ver­bun­den. Daher ist es bei den meis­ten Ver­kehrs­un­fäl­len rat­sam, zumin­dest den Rat eines Rechts­an­walts zu suchen.

Unse­re Tätig­keitschwer­punk­te im Ver­kehrs­recht sind:

    • Bera­tung und Ver­tre­tung  nach einem Ver­kehrs­un­fall (Ver­schul­den,  Scha­dens­hö­he etc.)
    • Bera­tung beim Auto­kauf, Kfz-Lea­sing
    • Bera­tung und Ver­tre­tung im Ver­kehrs­ver­si­che­rungs­recht (Haft­pflicht-, Kas­ko-, Unfall- und Kran­ken­ver­si­che­rung)
    • Ver­tre­tung im Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­recht (Rot­licht­ver­stö­ße, Geschwin­dig­keits­über­schrei­tun­gen etc.)
  • Ver­tre­tung im Ver­kehrs­straf­recht (Trun­ken­heits­fahrt, fahr­läs­si­ge Kör­per­ver­let­zung, Unfall­flucht etc.)

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Fach­an­walt für Ver­kehrs­recht, ADAC-Ver­trags­an­walt Gerold Det­mers und Rechts­an­wäl­tin Mar­ti­na Käh­ler.

Ver­si­che­rungs­recht

Jeder hat eine oder meh­re­re Ver­si­che­run­gen, um sich vor unlieb­sa­men Über­ra­schun­gen zu schüt­zen. Wir ver­tre­ten Ver­si­che­rungs­neh­mer wie Ver­si­che­rungs­ge­ber.

Schwer­punk­te unse­rer Tätig­keit sind:

  • Haft­pflicht­ver­si­che­rungs­recht
  • Ver­si­che­rungs­ver­trags­recht:  ins­be­son­de­re
  • Berufs­un­fä­hig­keits-, Kran­ken-, Lebens-, Sach- und
  • Unfall­ver­si­che­rungs­recht

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Rechts­an­walt Gerold Det­mers und Rechts­an­wältin Mar­ti­na Käh­ler.

Ver­ga­be­recht

Die Kanz­lei Win­ter­hoff Buss berät und ver­tritt Sie in allen Fra­gen des Ver­ga­be­rechts. Das Ver­ga­be­recht umfasst sämt­li­che Regeln bzgl. der Ver­ga­be öffent­li­cher Auf­trä­ge durch öffent­li­che Auf­trag­ge­ber.

Das Ver­ga­be­recht, das auch als öffent­li­ches Auf­trags-, Beschaf­fungs- und Ver­din­gungs­we­sen bezeich­net wird, umfasst die Gesamt­heit der Regeln und Vor­schrif­ten, die ein Trä­ger öffent­li­cher Gewalt bei der Beschaf­fung sach­li­cher Mit­tel und Leis­tun­gen, die zur Erfül­lung sei­ner Auf­ga­ben erfor­der­lich sind, berück­sich­ti­gen muss.

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Fach­an­walt für Bau- & Archi­tek­ten­recht Bernd Hin­richs und Fach­an­walt für Ver­wal­tungs­recht Dani­el Wede­wardt.

Ver­wal­tungs­recht

Das Ver­wal­tungs­recht, als Ober­be­griff für das Recht des staat­li­chen Han­delns auf dem Gebiet des nicht­ver­fas­sungs­recht­li­chen öffent­li­chen Rechts, beschäf­tigt sich mit der Aus­füh­rung der Geset­ze und mit der tat­säch­li­chen Ver­wal­tung in Bund, Län­dern und Kom­mu­nen. Zum Ver­wal­tungs­recht zäh­len bei­spiels­wei­se das Beam­ten-, das Poli­zei-, das Gewer­be-, Schul- und Bau­recht. Im tag­täg­li­chen Leben kommt die­sen Berei­chen ein hoher Stel­len­wert zu und sie eröff­nen häu­fig erheb­li­ches Kon­flikt­po­ten­zi­al. Die Kanz­lei Win­ter­hoff Buss ist mit ihrer ent­spre­chend lang­jäh­ri­gen Erfah­rung und einem qua­li­fi­zier­ten Fach­an­walt Ihr Ansprech­part­ner in allen ver­wal­tung­recht­li­chen Fra­gen.

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Notar & Fach­an­walt für Ver­wal­tungs­recht Dani­el Wede­wardt und Rechts­an­wäl­tin Alis­sa Kra­mer.

Was­ser­recht

Das Was­ser­recht regelt die Bewirt­schaf­tung der Gewäs­ser. Es wird in Was­ser­haus­halts­recht und Was­ser­we­ge­recht unter­teilt. Was­ser­recht ist sehr kom­plex – sowohl die EU wie auch der Bund und die Län­der erlas­sen ein­schlä­gi­ge Vor­schrif­ten und Geset­ze. Außer­dem ist die Bewirt­schaf­tung und Nut­zung von Gewäs­sern schon auf­grund von Umwelt- und Natur­schutz­be­lan­gen sehr genau gere­gelt.

Die Kanz­lei Win­ter­hoff Buss ver­fügt über eine lang­jäh­ri­ge Erfah­rung auf die­sen Rechts­ge­bie­ten und berät und ver­tritt Sie in allen was­ser­recht­li­chen Strei­tig­kei­ten.

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Notar & Fach­an­walt für Ver­wal­tungs­recht Dani­el Wede­wardt und Rechts­an­wäl­tin Alis­sa Kra­mer.

Wett­be­werbs­recht

Das Wett­be­werbs­recht- ein klei­nes Rechts­ge­biet mit gro­ßer Bedeu­tung. Rege­lungs­werk ist das Gesetz gegen den unlau­te­ren Wett­be­werb (UWG).

Das Gesetz gegen den unlau­te­ren Wett­be­werb regelt sämt­li­che Fra­gen des gegen­sei­ti­gen Umgang von Unter­neh­mer im Kon­kur­renz­kampf als Wett­be­wer­ber. In § 1 UWG heisst es: „Die­ses Gesetz dient dem Schutz der Mit­be­wer­ber, der Ver­brau­che­rin­nen und der Ver­brau­cher sowie der sons­ti­gen Markt­teil­neh­mer vor unlau­te­rem Wett­be­werb. Es schützt zugleich das Inter­es­se der All­ge­mein­heit an einem unver­fälsch­ten Wett­be­werb. Stich­wor­te wie „irre­füh­ren­de Wer­bung“, „ver­glei­chen­de Wer­bung“ und „Schleich­wer­bung“ spie­len hier unter ande­rem eine Rol­le.

Die Kanz­lei Win­ter­hoff Buss berät und ver­tritt Sie umfas­send und qua­li­fi­ziert in allen wett­be­werbs­recht­li­chen Strei­tig­kei­ten.

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Rechts­an­walt & Notar Dani­el Wede­wardt und Rechts­an­wältin Alis­sa Kra­mer.

Wirt­schafts­recht

Das Wirt­schafts­recht, als kom­ple­xes Rechts­ge­biet, umfasst die Gesamt­heit aller Nor­men, die unter­neh­me­ri­sches Han­deln regeln. Hier­bei ent­springt es unter­schied­lichs­ten Rechts­ge­bie­ten. Fokus­siert wird die Erhal­tung der Funk­ti­ons­fä­hig­keit der Wirt­schafts­ord­nung.

Es ist zwi­schen dem öffent­li­chen und dem pri­va­ten Wirt­schafts­recht zu unter­schei­den. Fer­ner sind auch die Berei­che des inter­na­tio­na­len und des euro­päi­schen Wirt­schafts­rechts zu berück­sich­ti­gen.

Die Kanz­lei Win­ter­hoff Buss steht Ihnen mit Kom­pe­tenz und Qua­li­fi­ka­ti­on in allen wirt­schaft­recht­li­chen Fra­gen zur Sei­te.

Ihre Ansprech­part­ner für die­sen Bereich sind ins­be­son­dere: Rechts­an­walt Bernd Hin­richs und Rechts­an­walt & Notar Coob Buss.

Wirt­schafts­straf­recht

Wirt­schafts­straf­recht ist der Ober­be­griff aller Straf­vor­schrif­ten, die im Bereich der Wirt­schaft lie­gen­de Tat­be­stän­de unter Stra­fe stel­len. Es han­delt sich dabei um die staat­li­che Reak­ti­on auf die Wirt­schafts­kri­mi­na­li­tät. Der Begriff „Wirt­schafts­straf­recht“ ist gesetz­lich nicht defi­niert. Ob eine Vor­schrift dem Wirt­schafts­straf­recht zuzu­ord­nen ist, ergibt sich letzt­lich aus ihrem Schutz­zweck. Das Rechts­ge­biet betrifft daher unter­schied­lichs­te Geset­zes­wer­ke. Ins­be­son­de­re in steu­er­li­cher Hin­sicht kann man schnel­ler mit der Rechts­ma­te­rie in Berüh­rung kom­men. Guter Rat ist dann rich­tungs­wei­send. Die Kanz­lei Win­ter­hoff Buss ver­fügt über lang­jäh­ri­ge Erfah­run­gen in die­sem anspruchs­vol­len Rechts­ge­biet und zahl­rei­che erfolg­rei­che Man­dan­te bestä­ti­gen unse­re Kom­pe­tenz.

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Rechts­an­walt & Notar Rai­ner Win­ter­hoff und Rechts­an­walt & Notar Coob Buss.

Woh­nungs­ei­gen­tums­recht

Das Woh­nungs­ei­gen­tums­recht ist im Woh­nungs­ei­gen­tums­ge­setz (WEG) gere­gelt. Es han­delt sich um ein Rechts­ge­biet, das eine star­ke Prä­gung durch die Recht­spre­chung erfährt. Rege­lungs­be­reich ist das Rechts­ver­hält­nis der Woh­nungs­ei­gen­tü­mer unter­ein­an­der, aber auch die Abgren­zung Son­der- und Gemein­schafts­ei­gen­tum, Tei­lungs­er­klä­run­gen, die Auf­ga­ben des gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen Ver­wal­ters sowie zahl­rei­che wei­te­re Fra­gen sind Gegen­stand des WEG Rechts.

Wir bera­ten und ver­tre­ten Woh­nungs­ei­gen­tü­mer und Woh­nungs­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaf­ten bei allen Ange­le­gen­hei­ten, die im Zusam­men­hang mit der Ver­wal­tung bzw. dem Gebrauch des Gemein­schafts­ei­gen­tums als auch des Son­der­ei­gen­tums ste­hen. Durch das ange­schlos­se­ne Nota­ri­at bie­tet Ihnen unse­re Kanz­lei von der Bera­tung bis zur Beur­kun­dung einen ganz­heit­li­chen Ser­vice rund um den Erwerb und Ver­äu­ße­rung von Eigen­tum.

Ihr Ansprech­part­ner für die­sen Bereich ist ins­be­son­dere: Rechts­an­walt Bernd Hin­richs und Rechts­an­walt Ihno Len­gert.